Reif für die Insel

(Auszug)

Reif für die Insel.

Reif für den Urlaub.

Nach der Hochkonjunktur glaub ich

ist das mal dran.

Irgendwann

braucht das jeder

denn die Antriebsfeder

verliert früher oder später

ihre Spannkraft

und dann schafft

einen das Leben sehr

Seit Wochen denk ich fast nichts anderes mehr,

als endlich in die Ferne zu fliegen

irgendwo am Strand in der Sonne zu liegen

und meinen Alltag hinter mir zu lassen.

Endlich ist der langersehnte Moment gekommen

bin grad die erste Runde im Meer geschwommen

und jetzt liege ich entspannt am Strand

im Sand und mein Verstand

sagt mir: Genieß’ das hier.

Denn sobald der Urlaub beendet ist,

geht zuhause alles wieder von vorn los.

Warum bloß denke ich jetzt an zuhause?

Ich hab doch jetzt Pause.

Und zwei wunderbare Wochen werde ich genießen.

Ich lächle und beginne meine Augen zu schließen,

hör das Rauschen der Wellen

will die Gedanken abstellen,

die noch immer um zuhause kreisen.

Doch sie entgleisen mir immer wieder.

Ich nehme ein Buch und beginne zu lesen.

Wie lang ist es auf der Liste der Bücher gewesen,

die ich unbedingt einmal lesen wollte.

Jetzt sollte es tatsächlich möglich sein.

Keine Arbeit, kein Stress, nein.

Kein Telefon, das schellt

nichts auf der Welt,

was mich stört,

mir gehört

die Zeit.

Ich beginne mit dem Vorwort und dann  ….